T2 Person in Notlage 13.10.2018

vom 13. Oktober 2018

Technischer Einsatz

EinsatzortHundsheimerberg
Alarmierung perSirene
Alarmierung am13.10.2018 14:15
Einsatzende13.10.2018 17:25
Einsatzdauer3 Std. und 10 Minuten
Mannschaftsstärke18
Fahrzeuge am Einsatzort
VF
Last Deutsch Altenburg
KLF
Pumpe Deutsch Altenburg
SRF
Rüst Deutsch Altenburg

TLFA-4000
Tank Deutsch Altenburg
Alarmierte EinheitenFF Hundsheim
FF Prellenkirchen
FF BDA
FF Deutsch Haslau
Anfahrtsweg6,0 km
Einsatzbericht
Um 14:15 Uhr wurden wir am 13. Oktober mittels Sirene zu einem Einsatz alarmiert.
"Person in Notlage - Segelflugzeug hängt in Baum, Hundsheimerberg" lautete die außergewöhnliche Alarmierung.
Schon kurz später hat sich die FF B.D.-Altenburg mit 3 Fahrzeugen auf den Weg nach Hundsheim gemacht. Ein weiteres Fahrzeug ist direkt von einer KHD-Übung zum Einsatzort gekommen.
An einem Hang des Hundsheimerbergs ist ein Segelflugzeug aus unbekannter Ursache auf Sträuchern aufgesessen. Der Pilot konnte sich nicht mehr selbst befreien und so machten sich rasch Rettung, Polizei und Feuerwehr auf den beschwerlichen Weg zu den Piloten, der kopfüber in seinem Cockpit eingeschlossen blieb. Wie durch ein Wunder konnte er jedoch unverletzt befreit werden und die Kameraden sogar noch bei der Bergung seines Segelflugzeuges unterstützen.
Wegen der schwierigen Lage gestaltete sich diese jedoch alles andere als leicht. Das Segelflugzeug konnte dank viel Muskelkraft schlussendlich aber aus den Sträuchern befreit werden. Ein Flügel wurde dann durch die Mitglieder der Feuerwehren händisch den Berg hinunter getragen und der zweite Flügel, so wie der Rumpf auf den Berg getragen, wo die Teile mit einem Anhänger abgeholt wurden.

Die FF B.D.-Altenburg stand mit 18 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen gute 3 Stunden im Einsatz. Insgesamt waren um die 50 Feuerwehrleute im Einsatz.
Außerdem waren Polizei, Rettung und Rettungshubschrauber vor Ort.
Einsatzort auf der Karte
Fotos